Seelsorge

Wir alle entwickeln das Bild, das wir von uns selbst und von anderen haben von bestimmten Grundannahmen aus. Dieses Bild wiederum bestimmt den Umgang mit uns selbst und mit anderen und steuert unsere Urteile, aber auch unsere Vorurteile, manchmal auch Gott gegenüber.

Meine Grundannahme Menschen gegenüber – auch in der Beratung – leitet sich ab von dem Bild, welches der Gott der Bibel und sein Sohn Jesus Christus vermitteln:                     

Ich glaube, dass wir Menschen sind, die Gottes Liebe erfasst hat oder noch erfassen will und die gleichzeitig von den Erfahrungen ihres Lebens geprägt sind.

Ich glaube dass Gott…

  • Gutes für unser Leben will und gute Gedanken über uns hat
  • uns uneingeschränkt annimmt und bejaht
  • Leid zulässt, aber uns hindurch hilft,
  • unsere Seele und auch unseren Körper heilen kann
  • uns neue Wege zeigen kann
  • uns praktisch mit dem Nötigen versorgt…und zu all dem oft Menschen einsetzt!

 

DENN

Ich, der Herr, habe Gedanken des Friedens für euch und nicht des Leides,
um euch eine Zukunft und eine Hoffnung zu geben.

Jeremia 29,11

 

Deshalb ist die Grundlage meiner Arbeit die Gewissheit von Gottes bedingungsloser Annahme und seiner Liebe und mit dieser Liebe und Annahme möchte ich Ihnen begegnen.

Auch wenn Sie meine Sicht von Gott und seiner Liebe nicht teilen können, sind Sie bei mir sehr herzlich willkommen.